FANDOM


Mary-Alice Claire war eine Hexe und 1914 eine Alliierte von Kol Mikaelson in dessen Krieg gegen Klaus Mikaelson.


Mary-Alice ist Mitglied der Claire-Familie.

GeschichteBearbeiten

Mary-Alice schloss sich Kol an, als dieser einen Krieg gegen seinen Bruder, Klaus, führte. Kol brachte sie und Astrid Malchance zu seinem "Spielhaus" auf dem Lafayette Friedhof, wo er ihnen zeigte, wie man Kemiya praktizierte. Damit erschufen sie verschiedene dunkle Objekte, womit sie allerdings nur dafür übten, einen Weißeichen-Asche-Dolch zu erschaffen, der auch bei Klaus wirken sollte.

Doch Mary-Alice und Astrid bekamen nie eine Chance dazu, diesen zu kreieren, da Klaus' Hexen beide im Haus der Witwe Fauline einsperrten. Klaus selber erdolchte Kol für dessen Verrat. Mary-Alice bestrafte Kol, indem sie sein "Spielhaus", das Claire Mausoleum, magisch verriegelte. Nur das Blut einer Claire-Hexe sollte es öffnen können.

Mary-Alice und Astrid waren für den Rest ihres Lebens in dem Haus eingesperrt. Das Haus wurde fortan dafür genutzt, irre Hexen zu beherbergen. Doch Mary-Alice wurde nie verrückt, sondern schrieb ihre Geschichte und ihr Leben auf.

Staffel Zwei (The Originals)Bearbeiten

In In Ketten erwähnt Kol Mary-Alices Namen, als er Davina von seinem Leben mit den New Orleans Hexen erzählt. Später bat er Davina darum, das Claire Mausoleum mit ihrem Blut zu öffnen, was sie auch tut.

In Die Rache des Kol sieht man in einem Flashback wie Mary-Alice und Astrid von einer von Klaus' Hexen im Haus der Witwe Fauline eingesperrt werden.

In Gefangen im Anwesen sieht man ein Bild von Mary-Alice im Haus der Witwe Fauline, als Cassie Rebekah durch das Haus führt, welches mittlerweile ein Asyl für verwirrte Hexen war. Cassie erklärt, dass die Geschichte des Asyl 1914 begann, als eine von Klaus' Hexen Mary-Alice und Astrid im Haus einsperrte.

PersönlichkeitBearbeiten

Mary-Alice war wahrscheinlich etwas naiver als ihre Nachkommin Davina, die erst einer Allianz mit Kol zustimmte, nachdem sie ihn besser kennen gelernt hatte. Doch Mary-Alice wurde zu Kols Lieblingshexe im 20. Jahrhundert, dennoch erwähnte er sie Davina gegenüber erst, als er ihr Blut braucht, um sein "Spielhaus" zu öffnen. Es ist bekannt, dass Mary-Alice das Beste in Kol sah trotz seines Rufs.

Später wird allerdings bekannt, dass sie nicht ganz so blind war, wie bisher angenommen. Denn sie erzählte Astrid, dass sie sein "Spielhaus" verschloss und es nur mit einer Claire-Hexe geöffnet werden konnte. Dies zeigt eine listige und hinterhältige Art an ihr, die vorher nicht ersichtlich war.

AussehenBearbeiten

Mary-Alice war eine Frau mit blasser Haut, einem rundem Gesicht, hellblauen Augen und hellblonden Haaren, welche sie als Locken um ihr Gesicht trug.

Obwohl Mary-Alice und Davina verwandt sind, sehen sie sehr unterschiedlich aus. Im Gegensatz zu Mary-Alice hat Davina einen olivfarbenen Teint und dunkelbraune Haare. Allerdings liegen auch drei Generationen zwischen den beiden.

AuftritteBearbeiten

Staffel Zwei (The Originals)Bearbeiten

The Originals: The AwakeningBearbeiten

  • Teil 1
  • Teil 2
  • Teil 3
  • Teil 4

TriviaBearbeiten

  • Sie machte ihr Debüt in Kols Webserie, in der erwähnt wird, dass sie Davinas Vorfahrin ist.
  • Es ist nicht bekannt, dass sie ein Kind gehabt hätte, weshalb sie einen Bruder oder eine Schwester gehabt haben muss, die/der die Claire-Linie fortsetzte.
  • Sie und Astrid waren die ersten Gefangenen im Haus der Witwe Fauline.

GalerieBearbeiten