For one final time I'm going to tap into the dark magic I used a thousand years ago. Like my husband Mikael before him I will make Alaric into a true hunter, a vampire to end all vampires.
 


Der Unsterblichkeitszauber ist ein extrem mächtiger Zauber, der es einer Hexe erlaubt, eine sterbliche Person in eine der unsterblichen Kreaturen zu verwandeln. Dazu gehören: ein wahrer Unsterblicher, ein Urvampir oder ein Verstärkter Urvampir (bzw. das Biest).

Ursprünglich wurde der Zauber von der mächtigen Hexe Qetsiyah erschaffen, um sich und ihren Geliebten, Silas, unsterblich zu machen, doch er verriet sie und nahm den Trank gemeinsam mit seiner geheimen Affäre, Amara. So wurden beide zu den ersten wahren Unsterblichen.

Ungefähr ein Jahrtausend später modifizierte die Hexe Esther den Zauber, um ihre Familie vor den Werwölfen zu schützen. Sie erschuf damit die ersten Vampire. Später verwandelte sie mit einem ähnlichen Zauber Alaric Saltzman in einen verstärkten Urvampir.

Weitere tausend Jahre später wurde Vincent Griffith von Lucien Castle dazu gezwungen, einen Zauber zu sprechen, der einen Zaubertrank erschafft, der einen Menschen in einen mächtigeren Urvampir verwandelt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Unsterblichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Unsterblicher

Vor 2000 Jahren verliebte sich der Hexenmeister Silas in die schöne Amara. Da er allerdings zum Adel gehörte, während Amara arm war, hielten sie ihre Beziehung geheim. Damit sie für immer und ewig zusammen sein konnten, trickste Silas die mächtige Hexe Qetsiyah aus. Da diese in Silas verliebt war, machte er ihr vor, sie heiraten zu wollen und den Zauber für die beide zu wollen. An ihrem Hochzeitstag musste Qetsiyah feststellen, dass Silas den Untsterblichkeitstrank mit seiner großen Liebe, Amara, getrunken hatte.

Aus Rache kreierte Qetsiyah das Heilmittel und die Andere Seite. Sie spielte Silas vor, dass sie Amara getötet hätte, damit er das Heilmittel nehmen würde. So wären sie für immer in der anderen Seite gefangen.

Die Unsterblichkeit erhält fast genau die gleichen Privilegien, die ein Vampir hat:

Ein wahrer Unsterblicher ist stärker als ein Mensch, ein Mitglied der Fünf und wahrscheinlich auch als ein Werwolf in seiner menschlichen Form. Vampire sind stärker, allerdings können diese manipuliert werden.

Die Urvampire[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Mikaelson-Familie

Die mächtige Hexe Esther und ihr Ehemann Mikael beschlossen ihre Kinder unsterblich zu machen, nachdem ihr jüngster Sohn, Henrik, von Werwölfen getötet wurde. Esther verwandelte Mikael, ihre Söhne Finn, Elijah, Niklaus und Kol, sowie ihre Tochter Rebekah in die ersten Vampire.

Grundlegende Fähigkeiten der Vampire sind:

Ein Vampir ist stärker als jedes menschliche Wesen und stärker als ein Unsterblicher. Allerdings brauchen Vampire Blut, um zu überleben.

Alaric Saltzman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Verstärkte Urvampire

Ein Jahrhundert später machte Esther den Vampirjäger Alaric Saltzman zu einem verstärkten Urvampir, damit er ihre Kinder töten könnte.

Die Unterschiede zu ihren Kinder sind:

  • Immunität gegenüber der Weißeiche
  • Er ist stärker als die Urvampire.
  • Er ist an Elenas Leben gebunden, sodass er nicht ewig leben kann.

Das Biest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Das Biest

Schlupflöcher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qetsiyahs Version[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Heilmittel: Das Heilmittel ist das einzige bekannte Schlupfloch, das Qetsiya selber kreierte. Damit konnte ein Unsterblicher wieder menschlich werden.

Esthers Version[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Esthers zweite Version[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elena Gilbert: Esther band das Leben von Alaric Saltzman an das von Elena Gilbert, sodass er nur über die Spanne eines normalen menschlichen Lebens leben konnte.

Luciens Version[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eine Starke Kombination magischer Elemente kann das Biest töten z.B. Freya erschuf einen Dolch mit ihrem Blut, Esthers Magie und der Asche von Lucien Castle diese Kombination ist stark genug das Biest zu töten.
  • Freya konnte Lucien die Magie entziehen, sodass er wieder ein normaler Vampir wurde, allerdings brauchte sie dazu eine Verbindung zu den Ahnen da diese Magie der Ahnen den Zauber erschuf

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.